Aktuelle Ereignisse


Das Spielen ist wieder möglich!


Kommende Termine

Spielabende in Kettwiger Rathaus

 


 

Donnerstag 29.07.2021

ab 17:00 Uhr Schach für alle, keine Testnachweispflicht,

                                               aber verantwortungsvoller Umgang

 

 Donnerstag 05.08.2021

ab 17:00 Uhr Schach für alle, keine Testnachweispflicht,

                                               aber verantwortungsvoller Umgang

 

Donnerstag 12.08.2021

ab 17:00 Uhr Schach für alle, keine Testnachweispflicht,

                                               aber verantwortungsvoller Umgang

 

Donnerstag 18.08.2021

ab 17:00 Uhr Schach für alle, keine Testnachweispflicht,

                                               aber verantwortungsvoller Umgang

 

 

 

 

Vorgeschlagene Termine

für restliche

Mannschaftskämpfe

aus der Saison 2019/2020

(es kann zu Absagen kommen)

 

Sonntag, 15.08.2021  (abgesagt)

14:00 Uhr SF Katernberg V - KSG I

Zeche Helene

Twentmannstr. 125

 

 



Spielberichte:

 

Sonntag, den 25.07.2021  KSG 48 I1 - SK Germania Kupferdreh 5:3   (Arno Kuck)

"Der zwite Sieg in der Saison hat gut getan. Schon nach einer halben Stunde führte KSG 48 mit 2:0, da Arno Kuck und Elias Arend kampflos gewannen. Schon bald gewann Mortea Ziabari an Brett 1 und Stefan Bee und Roger Michels remisierten. Zwischenand 4:1. Dann wurde es aber brenzlich, denn zum Sieg ein Remis. Erst zwei Stunden später gab es Entwarnung. Der Gegner von Dr. Rühle stellte einen Turm ein und gab danach sofort auf. Endstand 5:3!

 

Sonntag, den 01.03.2020  KSG 48 III  - SF Werden V 0:6   (Renate Mohr)

"Nur Andreas und Charlotte Mohr haben ein Remis geschafft. Alle anderen haben nach teilweise langen Partien leider verloren."

 

Sonntag, den 16.02.2020  KSG 48 I - SF Werden III 1:3   (Arno Kuck)

"Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Die Kettwiger hatten das Pech, dass Morteza Ziabari wegen eines Zugausfalls nicht  rechtzeitig in Kettwig eintraf und die Kettwiger rasch mit 0:1 hinten lagen. Der Wettkampf war sehr umkämpft. Leider konnte nur Emil Petricic gewinnen. Gunnar Warnemünde, Arno Kuck, Ralf Michaelis und  Dr. Gerd Rühle remisieten."